Suchergebnisse filtern nach

Der Herr sagt: Der Himmel ist mein Thron, die Erde mein Fußschemel. Was für ein Haus wollt ihr da für mich bauen? Wo ist die Wohnung, in der ich Raum finden könnte?
Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! (Wochenspruch, 6. Sonntag nach Trinitatis)
Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt für immer in Kraft.
Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Wochenspruch, letzter Sonntag nach Epiphanias)
Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem HERRN den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott! – Siehe, da ist Gott der HERR! Er kommt gewaltig, und sein Arm wird herrschen. Siehe, was er gewann, ist bei ihm, und was er sich erwarb, geht vor ihm her. (Wochenspruch, dritter Advent 3.)
Ein hell leuchtender Stern in Form eines Kreuzes über einem Haus, aus dessen Fenstern Licht leuchtet.
Ein hell leuchtender Stern in Form eines Kreuzes über einem Haus, aus dessen Fenstern Licht leuchtet.
Eine Holzplatte mit einem Geschenk und Adventsdekoration
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Sternanis, Zimtstangen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Orangenscheiben, Sternanis, HImbeere und Nuss
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Sternanis, Zimtstangen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Teelichtern, Orangenscheiben, Sternanis, HImbeeren, Zimtstangen, Apfelscheiben und Nüssen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Apfelscheiben, Orangenscheiben, Sternanis und roten Beeren, auf einer Holzunterlage
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Teelichtern, Orangenscheiben, Sternanis, HImbeeren, Zimtstangen, Apfelscheiben und Nüssen und roten Beeren
Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. (Wochenspruch, Reformationsfest)
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Orangenscheiben, Sternanis, HImbeere und Nuss
Ein Kreuz auf einem Hügel, dahinter ein helles Licht.
Eine Holzplatte mit einem Geschenk und Adventsdekoration
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Wochenspruch, Neujahrestag)
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. (Wochenspruch, Quasimodogeniti)
Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen! (Wochenspruch, Trinitatis)
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. (Wochenspruch, Quasimodogeniti)
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Apfelscheiben, Orangenscheiben, Sternanis und roten Beeren, auf einer Holzunterlage
Einfacher Hintergrund mit einer Textur und Schriftzug
Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. (Wochenspruch, Jubilate)
Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Wochenspruch, Reminiscere)
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. (Wochenspruch, Christvesper, Christnacht)
Als Jesus das sah, war er ungehalten. »Lasst die Kinder zu mir kommen!«, sagte er zu seinen Jüngern. »Hindert sie nicht daran! Denn gerade für solche wie sie ist das Reich Gottes.
(1) Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, (2) und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens, der, obwohl er hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes.
Ein loderndes Feuer, das eine Weltkugel erleuchtet.
Symbole des Heiligen Geistes - Taube und Feuer
Bunter Hintergrund mit abstraktem Pfingstfeuer
Reifende Weintrauben an der Rebe im warmen Sonnenlicht
Jesus aber sprach zu ihm: Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Wochenspruch, Okuli)
Ein hell leuchtender Stern in Form eines Kreuzes über einem Haus, aus dessen Fenstern Licht leuchtet.
Eine Holzplatte mit einem Geschenk und Adventsdekoration
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Sternanis, Zimtstangen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Teelichtern, Orangenscheiben, Sternanis, HImbeeren, Zimtstangen, Apfelscheiben und Nüssen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Apfelscheiben, Orangenscheiben, Sternanis und roten Beeren, auf einer Holzunterlage
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Orangenscheiben, Sternanis, HImbeere und Nuss
Ein loderndes Feuer, das eine Weltkugel erleuchtet.
Symbole des Heiligen Geistes - Taube und Feuer
Reifende Weintrauben an der Rebe im warmen Sonnenlicht
Der Herr sagt: Der Himmel ist mein Thron, die Erde mein Fußschemel. Was für ein Haus wollt ihr da für mich bauen? Wo ist die Wohnung, in der ich Raum finden könnte?
Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein! (Wochenspruch, 6. Sonntag nach Trinitatis)
Das Gras verdorrt, die Blume verwelkt, aber das Wort unseres Gottes bleibt für immer in Kraft.
Und nun spricht der HERR, der dich geschaffen hat, Jakob, und dich gemacht hat, Israel: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. (Wochenspruch, letzter Sonntag nach Epiphanias)
Es ruft eine Stimme: In der Wüste bereitet dem HERRN den Weg, macht in der Steppe eine ebene Bahn unserm Gott! – Siehe, da ist Gott der HERR! Er kommt gewaltig, und sein Arm wird herrschen. Siehe, was er gewann, ist bei ihm, und was er sich erwarb, geht vor ihm her. (Wochenspruch, dritter Advent 3.)
Einen andern Grund kann niemand legen außer dem, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus. (Wochenspruch, Reformationsfest)
Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit. (Wochenspruch, Neujahrestag)
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. (Wochenspruch, Quasimodogeniti)
Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen! (Wochenspruch, Trinitatis)
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten. (Wochenspruch, Quasimodogeniti)
Darum: Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden. (Wochenspruch, Jubilate)
Gott aber erweist seine Liebe zu uns darin, dass Christus für uns gestorben ist, als wir noch Sünder waren. (Wochenspruch, Reminiscere)
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids. (Wochenspruch, Christvesper, Christnacht)
Als Jesus das sah, war er ungehalten. »Lasst die Kinder zu mir kommen!«, sagte er zu seinen Jüngern. »Hindert sie nicht daran! Denn gerade für solche wie sie ist das Reich Gottes.
(1) Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, (2) und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens, der, obwohl er hätte Freude haben können, das Kreuz erduldete und die Schande gering achtete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes.
Jesus aber sprach zu ihm: Wer die Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Wochenspruch, Okuli)
Ein hell leuchtender Stern in Form eines Kreuzes über einem Haus, aus dessen Fenstern Licht leuchtet.
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Orangenscheiben, Sternanis, HImbeere und Nuss
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Sternanis, Zimtstangen und roten Beeren
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Teelichtern, Orangenscheiben, Sternanis, HImbeeren, Zimtstangen, Apfelscheiben und Nüssen und roten Beeren
Ein Kreuz auf einem Hügel, dahinter ein helles Licht.
Eine Holzplatte mit einem Geschenk und Adventsdekoration
Nahaufnahme einer Adventsdekoration mit Apfelscheiben, Orangenscheiben, Sternanis und roten Beeren, auf einer Holzunterlage
Einfacher Hintergrund mit einer Textur und Schriftzug
Bunter Hintergrund mit abstraktem Pfingstfeuer

Wiedmann-Bibel

Blogeinträge

Nichts passendes gefunden?

Ggf. hilft eine Variation der Suchbegriffe. In einem Blogeintrag gibt es einige Hinweise, um die Suche zu optimieren und wir erklären ein paar Details zur Suche in unserer Datenbank.

Lass uns dein Wunschmotiv wissen

Falls du ein spezifisches Motiv benötigst, das in unserer Datenbank noch nicht vorhanden ist, kontaktiere uns gerne. Wir versuchen im Rahmen des Machbaren entsprechende Fotos für dich zu erstellen.