4. Buch Mose

Bild 1 von 133

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Num 13 - Aussendung und Rückkehr der Kundschafter

Als sie nun Mose aussandte sagte er zu ihnen: Seht euch das Land an, hinauf ins Südland geht auf das Gebirge, wie es ist das Volk, ob stark, ob schwach, ob wenig oder viel ist. Ob gut oder schlecht, was für Städte da sind, ob Zeltdörfer oder feste Häuser; wie der Boden, ob der fest, ob mager, ob Bäume da sind. Bringt von den Früchten des Landes. Es war eben um die Zeit der ersten Weintrauben. Und sie erkundeten das Land, hinauf von Zin-Rehob wo man nach Hamath geht. Hinauf ins Südland kamen sie bis Hebron, da lebten Ahiman, Sesai, Talmai, die Söhne Enaks. Hebron war erbaut sieben Jahre vor Zoan in Ägypten. Und sie kamen an den Bach Eschkol und schnitten dort eine Rebe ab mit einer Weintraube und trugen sie zu zweien auf einer Stange, dazu auch Granatäpfel und Feigen. Der Ort heißt Bach Eschkol nach der Traube. Vierzig Tage erkundeten sie, dann kehrten sie um und kamen zu Mose und Aaron und zu der ganzen Gemeinde Israel in die Wüste Paran nach Kadesch und brachten der ganzen Gemeinde kund, wie es stand. Sie erzählten: Es fließt herrlich Milch und Honig darin und dies sind seine Früchte. Es wohnen die Amalekiter im Südland, die Hethiter und Jebusiter und Amoriter im Gebirge. Die Kanaaniter wohnen am Meer und am Jordan. Kaleb beschwichtigte das Volk, das gegen Mose zürnte und sprach: Lasst uns hinaufziehen und das Land einnehmen, denn wir können es überwältigen. Aber die Männer, die mit hinaufgezogen waren, meinten, dies Volk sei zu stark. Und sie setzten ein Gerücht auf: Das Land frisst seine Bewohner und es sind Leute von großer Länge. Auch Riesen sahen wir. Wir waren wie Heuschrecken für sie, Enaks Söhne sind aus dem Geschlecht der Riesen.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!