4. Buch Mose

Bild 1 von 133

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Num 10,11 - Aufbruch des Volkes von Sinai

Am zwanzigsten Tage des zweiten Monats des zweiten Jahres erhob die Wolke sich von der Wohnung des Gesetzes. Und die Kinder Israel brachen auf und die Wolke machte Halt in der Wüste Paran. So brachen sie zum ersten Mal auf nach dem Wort des Herrn durch Mose. Das Banner der Söhne Juda brach zuerst auf. Herrschar nach Heerschar. Man zerlegte die Wohnung, Gerson und Merari trugen sie. Dann das Lager Ruben, dann Simeons Söhne, dann die Gaditer; dann die Kehathiter, die die heiligen Geräte trugen; dann das Lager der Söhne Ephraim. Danach der Manasse-Stamm, danach der Stamm Benjamin. Dann Dan als letztes aller Lager. Und Mose sprach zum Schwager Hobab, den Sohn Reguels aus Midian: Wir ziehen dahin ins Land, das uns der Herr gibt. Komm nun mit mir, um Gutes an dir zu tun. Nein, sagte dieser, ich will in mein Land zu meiner Verwandtschaft ziehen. Mose aber sprach: Verlass uns doch nicht, denn du weißt, wo in der Wüste wir lagern sollen. Du bist unser Auge. Was der Herr Gutes an uns tut, das wollen wir an dir gut tun! So zogen sie vom Berge des Herrn drei Tagesreisen, um ihnen zu zeigen, wo sie ruhen sollten. Und die Wolke war bei Tage über ihnen, wenn sie aus dem Lager zogen. Wenn die Lade aufbrach, so sprach Mose: Herr, steh auf, dass deine Feinde zerstreut werden und alle die dich hassen, flüchtig werden vor dir. Und wenn sie sich niederließ, so sprach er: Komm wieder, Herr, zu der Menge der Tausenden in Israel.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!