4. Buch Mose

Bild 1 von 133

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Num 5 - Verfahren bei Unreinheit, bei Versündigung und bei Verdacht auf Ehebruch

Und der Herr redete mit Mose und sprach: Gebiete den Kindern Israel, dass sie aus dem Lager schicken alle Aussätzigen, Eiterflüssigen und an Toten unrein Gewordenen. Und die Kinder taten so, wie es befohlen war. Wenn ein Mann oder eine Frau irgendeine Sünde gegen einen Menschen tut, so sollen sie bekennen und ihre Schuld erstatten und darüber den fünften Teil dazutun und dem anderen geben. Ist aber niemand, an dem man es geben könne, so soll’s der Herr erhalten für den Priester zusammen mit dem Widder der Versöhnung. Desgleichen sollen alle Abgaben von heiligen Gaben der Kinder Israel dem Priester gehören. Auch was jemand geheiligt ebenfalls, und was er dem Priester gibt, soll ihm selbst gehören. Wenn irgendeines Mannes Frau ihm untreu wird und sich an ihm versündigt, wenn jemand bei ihr liegt, es dem Manne verborgen bliebe und kein Zeuge wider sie da ist und der Geist der Eifersucht über den Mann kommt und er auf sie eifersüchtig wird, rein oder unrein, so soll der Mann sie zum Priester bringen und ein Opfer ihretwegen darbringen. Ein zehntel Scheffel Gerstenmehl, kein Öl noch Weihrauch darauf, denn es ist ein Eifersuchtsopfer, ein Erinnerungsopfer, das Schuld ans Licht bringt. Der Priester soll sie herausführen, heiliges Wasser nehmen, in ein irdenes Gefäß und Staub vom Boden der Stiftshütte ins Wasser tun.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!