3. Buch Mose

Bild 1 von 107

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Lev 24,10 - Strafen für Gotteslästerung, Totschlag und Gewalt

Der Sohn einer israelischen Frau und eines ägyptischen Mannes gingen mitten unter die Kinder Israel und zankten sich im Lager mit einem israelischen Mann, der Gott lästerte und fluchte. Sie brachten ihn zu Mose. Seine Mutter hieß Schelemith, eine Tochter Dibris vom Stamme Dan. Sie legten ihn gefangen, bis ihr Klarheit vom Mund des Herrn zuteil würde. Und der Herr sprach zu Mose: Führe den Flucher hinaus und lass alle, die es gehört haben, ihre Hände auf das Haupt legen und die ganze Gemeinde soll ihn steinigen. Auf dass er, der Gott flucht, seine Schuld trage und des Todes sei. Wer irgendeinen Menschen erschlägt, soll sterben. Wer ein Stück Vieh erschlägt, soll ersetzen Leben um Leben. Er soll erstatten, wer seinen nächsten verletzt, man soll tun wie er tat. Schaden um Schaden, Auge um Auge, Zahn um Zahn, wie er tat einem Menschen, soll man auch ihm tun. Es soll ein und dasselbe Recht unter euch sein. Mose sagte dies den Kindern Israel und führten den Flucher ins Lager und steinigten ihn.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!