Samuel

Bild 1 von 217

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

1 Sam 25,2

Ein reicher Mann dort mit 3000 Schafen und 1000 Ziegen in Kannel machte Schafschur. Nabal, der Reiche, hatte eine Frau mit Namen Abigail, klug und schön. Er aber roh und boshaft, einer von Kaleb. David schickte zehn Leute von sich nach dort zu Nabal. Die grüßten ihn: “Friede sei mit Euch!”, dann berichteten sie Nabal, dass seinen Hirten kein Leid von ihnen widerfahren sei von den Mannen Davids.Und als sie ruhig warteten auf seine Gabe, sprach Nabal: Wer ist David? Sohn Isai´s, Viele Knechte gibt es, die ihren Herren davongelaufen sind. Mein Brot, mein Wasser, mein Fleisch, das ich für meine Schergen bereitet habe, sollte ich das Euch geben, von denen ich nicht einmal weiß, woher sie kommen? - Da wandten sich die Leute Davids um und gingen, es David zu berichten. Da sprach David: “Ein jeder gürte sich sein Schwert um!” Um etwa 400 Mann zogen ihm nach. Als Abigail dies erfuhr, sagte sie zu ihren Leuten: Siehe, David hat Boten gesandte zu Nabel, ihn zu grüßen. Er aber war bös zu ihnen, obwohl sie uns und die Herden beschützten draußen im Felde.” Da eilte Abigail mit Eseln, die beladen waren mit 200 Broten, fünf zubereitete Schafe, zwei Krüge Wein, fünf Klass Röstkorn, 100 Rosinenkuchen, 200 Feigenkuchen. Abigail ritt auf einem Esel hinterher. Ihr Mann wusste nichts darüber. Im Schutze des Berges stieß sie auf David, der entgegen kam und sehr enttäuscht. Da stieg Abigail vom Tier und fiel vor David nieder und beugte sich zur Erde und fiel ihm zu Füßen und sprach: so ist er. Nun aber, so wahr du selbst lebst; der Herr hat Dich vor Blutschuld bewahrt. So sollen alle deine Feinde und alle, die meinem Herrn übel wollen, werden wie Nabal. Hier ist mein Segensgeschenk, das Deine Magd meinem Mann gebracht hat.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!