Könige

Bild 1 von 199

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

1 Kön 15 – Reich Juda: Abija. Asa

Im achtzehnten Jahr des Königs Jerobeam, des Sohnes Nebats, wurde Abija König über Juda und regierte drei Jahre zu Jerusalem. Seine Mutter hieß Maacha, eine Tochter Absaloms. Er aber wandelte in allen Sünden seines Vaters. Gott aber sah sein Herz nicht ungeteilt, so wie das Herz seines Vaters David. Denn um derenwillen gab der Herr eine Leuchte zu Jerusalem, auf dass er sie erhielt. Doch es herrschte ewiger Krieg zwischen Rehabeam und Jerobeam. Abija legte sich zu seinen Vätern und Asa, sein Sohn, wurde König von Juda. Dieser tat, was dem Herrn gefiel. Er entfernte die Schlimmen aus seinem Land und setzte Maacha ab, da sie Greuelbilder machte. Das der Aschera zerschlug er am Bach Kidron. Er brachte das einst geheiligte Silber und Gold zurück zum Hause des Herrn. Aber es war Krieg zwischen Asa und Baesa, dem König von Israel, der heraufzog und Rama ausbaute, damit niemand ein- noch ausziehen konnte in Jerusalem zu Asa. Da nahm Asa alles Gold und Silber aus dem Haus des Herrn und aus dem Königshause, gab’s seinen Räten in die Hände, damit sie zu Benhadad, dem König von Aram, gingen nach Damaskus und ließ ihm sagen: Ein Bund ist zwischen mir und dir und deinem und meinem Vater, darum schicke ich dir ein Geschenk, dass du den Bund mit Baesa, König von Israel, aufgibst, damit er von mir abzieht. Benhadad hörte auf die Bitte und sandte seine Obersten gegen die Städte Israels. Und Baesa ließ ab von Rama. Asa aber nahm die Steine und Hölzer und baute Geba in Benjamin und Mizpa aus. Nun legte sich Asa zu seinen Vätern in der Stadt Davids und sein Sohn Josaphat wurde König von Juda

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!