Briefe

Bild 1 von 172

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Phil - Der Brief des Paulus an die Philipper

Paulus und Timotheus, Knechte Jesu Christi allen Heiligen in Chr. Jesus zu Philippi samt Bischöfen und Diakonen - Gnade sei mit Euch, Friede von Gott, unserem Vater und dem Herrn Jesu Christi. Dank und Fühlen für die Gemeinde. Ich danke meinem Gott für eure Gemeinschaft am Evangelium und bin desselben in guter Zuversicht, dass, der in euch angefangen hat das gute Werk, der wird’s auch vollführen bis an den Tag Jesu Christi. - Des Apostels Gefangenschaft und Bereitschaft zum Sterben Christus ist mein Leben und Sterben ist mein Gewinn. Ich habe Lust abzuscheiden und bei Christus zu sein. - Einmütiger Kampf für das Evangelium Ihr stehet in einem Gott und kämpft mit uns einmütig. - Leben nach dem Vorbild Christi Ein jeglicher sein gesinnt, wie Jesus Christus auch war: welcher, ob er wohl in göttlicher Gestalt war, nahm er’s nicht als einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtgestalt an, ward gleich wie ein anderer Mensch und an Gebärden als ein Mensch erfunden. Er erniedrigte sich selbst und ward gehorsam bis zum Tode, ja zum Tode am Kreuz. Darum hat ihn auch Gott erhöht und hat ihm den Namen gegeben, der über alle Namen ist. Dass in dem Namen Jesu sich beugen sollen aller derer Knie, die im Himmel und auf Erden und unter der Erde sind und alle Zeugen bekennen sollen, dass Jesus Christus der Herr sei, zu Ehren Gottes, des Vaters. - Sorge um das Heil Schaffet, dass ihr selig werdet, mit Furcht und Zittern. Denn Gott ist’s, der in euch wirkt, beides, das Wollen und das Vollbringen, zu seinem Wohlgefallen. Dessen sollt ihr euch auch freuen - Sendung des Thimotheus und Rückkehr des Epaphroditus Ich hoffe, Thimotheus bald zu euch zu senden. Er hat sich bewährt, gedient im Evangelium Jesu Christi. Auch ich werde, im Vertrauen auf Gott, bald kommen. Ich habe es aber für nötig angesehen, Bruder Epaphroditus, mein Gehilfe und Mitstreiter zu euch zu schicken. Er war todkrank, aber Gott hat sich über ihn erbarmt. So nehmet ihn nun auf in den Herrn mit allen Freuden und habt solche Leute in Ehren. - Warnung vor Rückfall in die Gerechtigkeit des Gesetzes Gebt acht auf die Hunde, gebt acht auf die Arbeiter, gebt acht auf die falsche Beschneidung. Denn wir sind die rechte Beschneidung, die wir Gott in seinem Geiste dienen und rühmen uns Christi Jesu und verlassen uns nicht auf Fleisch. - Das himmlische Kleinod Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich nach dem, was da vorne ist. Jage nach dem vorgesteckten Ziel, nach dem Kleinod der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus. - Der Christen Heimat Unsre Heimat aber ist im Himmel, von dannen wir auch warten des Heilandes Jesus Christus des Herrn, welcher unsren richtigen Leib verklären wird, dass er gleich werde seinem verklärten Leibe nach der Wirkung seiner Kraft, mit der er kann auch alle Dinge sich untertänig machen. - Mahnung zur Einigkeit und zur Freude im Herrn Freuet euch im Herrn allewege, und abermals sage ich: Freuet euch! Eure Lindigkeit lasset Kund sein allen Menschen! Der Herr ist nahe! Sorget nichts, sondern in allen Dingen lasset eure Bitten im Gebet und Flehen mit Danksagung vor Gott kund werden! Und der Friede Gottes, welcher höher ist, als alle Vernunft, bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus. - Freude des Apostels über die Fürsorge der Gemeinde Ich vermag alles durch den, der mich mächtig macht, Christus. Ich habe die Fülle, die ich empfing durch Epaphroditus, was von euch kam; ein lieblicher Geruch, ein angemessenes Opfer, Gott gefällig. - Segenswünsche Grüßet alle Heiligen in Christus Jesus. Es grüßen euch die Brüder, die bei mir sind. Es grüßen euch alle Heiligen, sonders aber die des Kaisershause. Die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit eurem Geiste!

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!