Briefe

Bild 1 von 172

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Gal 3 - Gerechtigkeit aus dem Glauben / Die Aufgabe des Gesetzes

O, ihr unverständigen Galater: Wer hat euch bezaubert, denen doch Jesus Christus als Gekreuzigter vor Augen gemalt. Seid ihr so unverständig? Im Geist habet ihr angefangen, wollt ihr’s denn im Fleische vollenden? Habt ihr denn so viel umsonst gelitten? Die Schrift sagt, dass Gott die Heiden durch den Glauben gerecht macht. Die des Glaubens sind, das sind Abrahams Kinder. Der Gerechte wird im Glauben leben, nicht aber ist das Gesetz im Glauben, sondern der Mensch, der es tut wird dadurch leben. Christus aber hat uns erlöst von dem Fluch des Gesetzes, da er ward ein Fluch für uns. Denn es steht in der Schrift: Verflucht ist jedermann, der am Holz hanget, auf 14 dass der Segen Abrahams unter die Heiden käme in Jesus Christus und wir den verheißenen Geist empfingen durch den Glauben. Was soll nun das Gesetz? Es ist um der Sünden willen dazugekommen. So ist das Gesetz unser Zuchtmeister gewesen auf Christus, damit wir durch Glauben gerecht werden. Nun aber der Glaube geboren ist, sind wir nicht mehr unter dem Zuchtmeister. Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Christus Jesus.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!