5. Buch Mose

Bild 1 von 116

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Dtn 8 - Ermahnung zur Dankbarkeit gegen den Herrn

Alle Gebote, die ich euch heute gebiete, sollt ihr halten, dass ihr danach lebt. Damit Kund würde, was in deinem Herzen ist, gingest du 40 Jahre durch die Wüste, wurdest gedemütigt und versucht, man speiste dich mit Manna, um zu zeigen, der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von allem, was aus dem Mund des Herrn geht. Deine Kleider sind nicht zerrissen, nicht geschwollen diene Füße. Gott hat dich erzogen wie einen Sohn. Fürchte deinen Herrn, der dich in ein Land mit Seen, Flüssen, Brunnen in den Auen und Bergen, Weizen, Gerste, Weinstöcke, Feigenbäume und Granatapfel wachsen dort. Ölbäume und Honig gibt es da, Brot genug. In den Steinen ist Eisen, Kupfer aus den Bergen. Wenn du satt bist, sollst du den Herrn loben. Hüte dich, deinen Herrn zu vergessen, seine Gesetze nicht zu halten. Wenn du satt bist, schöne Häuser baust, deine Kinder und Schafe, dein Gold und Silber, und alles sich mehr, dann hüte dich, den Herrn, deinen Gott zu vergessen, denn er hat dich durch die große und fruchtbare Wüste, wo feurige Schlagen und Skorpione, lauter Dürre und kein Wasser war, und dir Wasser aus dem harten Felsen hervorgehen, speiste dich mit Manna.Du könntest deinen Reichtum, deinen Kräften und Händen zu denken. Nein, denke an den Herrn, deinen Gott, denn er ist´s, der dir die Kräfte verlieh, auf dass er hielte seinen Bund, den er deinen Vätern geschworen. Du wirst aber umkommen, wenn du den Herrn vergisst und anderen Göttern nachfolgen wirst.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!