5. Buch Mose

Bild 1 von 116

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Dtn 4 - Ermahnung zum Gehorsam gegen das Gesetz

Höre Israel, die Gebote und Rechte, die ihr tun sollt, das ihr lebet im Land, das euch der Herr, Gott eurer Väter, gibt. Nichts dazu - nichts davon sollt ihr tun, auf dass ihr bewahrt die Gebote des Herrn. Eure Augen haben gesehen, was der Herr getan wieder Baal-Peor, denn alle seine Anhänger hat der Herr vertilgt. Aber die Gottesfürchtigen leben noch. Ich habe es euch gelehrt, dadurch werdet ihr als weise und verständig gelten bei allen Völkern. Wo ist ein Volk, dem Gott so nahe ist. Wo gibt es ein Volk, das so ein ordnendes Gesetz hat, das ich euch heute vorlege. Hüte dich, bewahre deine Seele gut, vergiss nicht, was deine Augen gesehen haben, auf dass es in deinem Herzen bleibe dein ganzes Leben lang. Du sollst deine Kinder und Kindeskinder lehren den Tag, da du vor dem Herrn standest am Berge Horeb, und er sagte: versammle mir das ganze Volk, dass sie meine Worte hören. Ihr tratet herzu am Fuß des Berges, der aber stand in Flammen bis zum Himmel, und es war Finsternis, Wolken und Dunkel. Seine Worte hörtet ihr mitten aus dem Feuer. Keine Gestalt! Und er verkündete einen Bund mit euch, nämlich die Zehn Worte, und schrieb sie auf zwei steinerne Tafeln. Er gebot mir, euch Gebote und Rechte zu lehren. So hütet euch nun, dass ihr euch nicht versündigt, euch irgendein Bildnis macht, das gleich ist einem Mann oder Weib, einem Tier auf dem Land oder Vogel unter dem Himmel, dem Gewürm oder einem Fisch. Hebe auch deine Augen nicht gen Himmel, dass du die Sonne, den Mond und die Sterne siehst und fallest ab und dienest ihnen. Der Herr hat sie zugewiesen allen Völkern unterm Himmel, dich aber hat er aus dem glühenden Ofen, nämlich Ägypten, geführt, das allein ihm gehört, wie ihr es seid. Der Herr war über mich erzürnt um eures Tuns willen, dass ich nicht kommen sollte über den Jordan, noch in das gute Land. Ich sterbe hier. Ihr aber werdet hinübergehen in dies gute Land.Hütet euch, den Bund des Herrn nicht zu brechen. Denn der Herr, dein Gott, ist ein verzehrendes Feuer und ein eifernder Gott. Wenn ihr nun Kinder zeugt und Kindeskinder und versündigt euch, Bildnisse macht und Gott erzürnet, so werdet ihr bald hinweggerafft sein und vertilgt. Der Herr wird euch unter die Völker verstreuen, wenige übrig lassen unter den Heiden. Ihr werdet Götzen dienen. Doch wenn ihr den Herrn suchen wollt, so nur aus ganzer Seele und ihn finden. Wenn du beängstigt bist, so bekehre dich zum Herrn, denn er ist barmherzig. Denn fragst du nach früheren Zeiten, so weißt du, dass dich die Stimme Gottes aus dem Feuer nicht getötet hat. Oder wie er euch mitten aus einem Volk herausgeholt hat in Ägypten durch Machtproben, Zeichen und Wunder, Krieg und seine mächtige Hand. Er hat dir gezeigt sein großes Feuer und dich über den Jordan zu bringen, ins Erbteil Gottes. Du sollst wissen, der Herr Gott ist im Himmel und auf Erden. Und sonst keiner, und du sollst halten seine Rechte und Gebote, die ich dir heute gebiete. Da sonderte Mose drei Städte aus, jenseits des Jordans gegen Sonnenaufgang, damit dorthin fliehen können, die ohne Feindschaft und Vorsatz ihren Nächsten erschlagen haben. Dies ist das Gesetz, das Mose den Kindern Israel vorlegte. Ermahnungen und Gebote und Rechte jenseits des Jordan, im Tal gegenüber Beth-Peor, im Land Siham, König der Amoriter.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!