3. Buch Mose

Bild 1 von 107

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Lev 25 - Gesetze über Sabbatjahr und Erlassjahr

Und der Herr sprach zu Mose auf dem Berge Sinai. Sprich zu den Kindern Israel: Wenn ihr ins Land kommt, das ich euch geben werde, so sollt ihr den Sabbat feiern. Sechs Jahre dein Feld bestellen, sechs Jahre deinen Weinberg beschneiden und die Früchte einsammeln. Aber im siebten Jahr sollt ihr dem Herrn einen feierlichen Sabbat halten. Da sollst du dein Feld nicht besäen noch deinen Weinberg beschneiden. Du sollst das von selbst Gewachsene nicht ernten, auch nicht die Trauben. Es soll ein Sabbatjahr des Landes sein. Ihr sollt während des Sabbatjahres nicht essen vom Gewachsenen. Du und das ganze Gesinde. Du sollst sieben Sabbatjahre sieben mal sieben Jahre zählen, dass es neunundvierzig Jahre mache. Da sollst du die Posaune blasen lassen durchs ganze Land am zehnten Tag des siebten Monats, am Versöhnungstag. Ihr sollt das fünfzigste Jahr heiligen. Es soll ein Erlassjahr sein, Freilassung ausgerufen werden im ganzen Lande, für alle die darin wohnen. Ihr sollt nicht säen und was von selbst wächst, nicht ernten, auch im Weinberg. Es soll heilig sein für euch. Was ihr vom Feld erntet, dürft ihr essen. Das ist das Erlassjahr, da jedermann wieder zu den Seinen kommen soll. Du sollst deinen Bruder nicht übervorteilen, wenn du etwas verkaufst oder kaufst. Sondern nach der Zahl der Jahre vom Erlassjahr angerechnet, sollst du es von ihm kaufen. Danach, wie viel Jahre noch Ertrag bringen, soll er’s verkaufen. Sind es noch viele Jahre, so darfst du den Kaufpreis steigern, sind es noch wenige, sollst du den Kaufpreis verringern. Denn die Zahl der Ernten verkauft er dir; so übervorteile keiner seinen Nächsten, sondern fürchte dich vor deinem Gott. Darum tut nach meinen Satzungen. Denn das Land soll euch seine Früchte geben. Und wenn ihr fragt, was sollen wir essen im siebten Jahr, wenn wir nicht säen noch ernten, so will ich meinen Segen im sechsten Jahr über euch gebieten, dass er euch schaffe Getreide für drei Jahre. Dass ihr säet im achten Jahr, von dem alten Getreide esset bis in das neunte Jahr, so dass ihr von allen esset, bis wieder neues Getreide kommt. Darum sollt ihr das Land nicht verkaufen für immer und ihr seid Fremdlinge und Beisassen bei mir. Und bei all eurem Grundbesitz sollt ihr für das Land die Einlösung gewähren.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!