3. Buch Mose

Bild 1 von 107

Um weitere Bilder zu sehen, verwende die Pfeiltasten oder wische/ziehe die Bildleiste.

Lev 23 - Gesetze über den Sabbat und die jährlichen Feste

Sechs Tage sollst du arbeiten. Der siebte Tag aber ist ein feierlicher Sabbat, eine heilige Versammlung. Keine Arbeit sollt ihr an ihm tun. Denn überall wo ihr wohnt, ist es ein Sabbat für den Herrn. Dies sind die Feste des Herrn, die ihr ausrufen sollt, als heilige Versammlung an ihren Tagen. Am vierzehnten Tage des ersten Monats gegen Abend ist des Herrn “Passah” und am fünfzehnten desselben Monats ist das Fest der ungesäuerten Brote für den Herrn. Sieben Tage sollt ihr solches Brot essen. Am ersten Tag sollt ihr eine heilige Versammlung halten. Da sollt ihr nicht arbeiten. Und sieben Tage sollt ihr dem Herrn Feueropfer darbringen. Am siebten Tage soll wieder eine heilige Versammlung sein und auch nicht arbeiten. Wenn ihr in das Land kommt, so spricht der Herr zu Mose, das ich euch geben werde und es aberntet, so sollt ihr die erste Garbe eurer Ernte zum Priester bringen. Als Schwingopfer soll der Priester am Tage nach dem Sabbat es opfern. Ihr aber sollt ein Brandopfer eines einjährigen Schafes samt dem Speiseopfer, zwei Zehntel feinstes Mehl mit Öl vermengen, dazu Trankopfer, eine viertel Kanne Wein herein. Ihr sollt nichts essen von der neuen Ernte, bis zu dem Tag, da ihr eurem Gott seine Garbe bringt. Das als ewige Ordnung. Danach sollt ihr sieben ganze Wochen zählen, da ihr die Garbe als Schwingopfer dargebracht, bis zu dem siebten Sabbat, also fünfzig Tage, und dann ein neues Speisopfer dem Herrn opfern. Zwei Brote bringen als Schwingopfer von zwei Beuteln feinstem Mehl, gesäuert und gebacken als Erstlingsgabe für den Herrn. Ihr sollt herzu bringen neben eurem Brot sieben einjährige Schafe und einen jungen Stier und zwei Widder. Das soll des Herrn Brandopfer sein - mit ihren Speisopfern und Trankopfern als ein Feueropfer für den Herrn. Dazu sollt ihr euren Ziegenbock zum Sündopfer und ein zweijähriges Schaf zum Dankopfer bingen. Und der Priester soll sie als Schwingopfer schwingen vor dem Herrn mit den Erstlingsbroten. Es soll heilig dem Herrn sein und dem Priester gebühren. Eine heilige Versammlung ausrufen und keine Arbeit tun. Das für euch und eure Nachopfer ewige Ordnung. Erntet ihr euer Land, so sollt ihr den Ammen und Fremdlingen etwas lassen. Und der Herr redete mit Mose und sprach: Am ersten Tag des zweiten Monats sollt ihr Ruhetag halten. Dann heilige Versammlung mit Posaunen blasen und Gedächtnis und keine Arbeit tun, sowie dem Herrn Feueropfer bringen. Und der Herr redete mit Mose und sprach: Am zehnten Tage an diesem siebten Monat ist der Versöhnungstag. Da sollt ihr heilige Versammlung halten, fasten und dem Herrn Feueropfer darbringen und keine Arbeit tun, da ihr entsühnt werden vor dem Herrn, eurem Gott. Wer dagegen verstößt soll aus seinem Volk ausgerottet werden. Das soll eine ewige Ordnung für euch sein. Am neunten Tag des Monats, am Abend, sollt ihr diesen Ruhetag halten Abend bis Abend. Und der Herr redete mit Mose und sprach: Am fünfzehnten Tag dieses siebten Monats ist das Laubhüttenfest. Sieben Tage lang für den Herrn. Am ersten Tag soll eine heilige Versammlung sein. Keine Arbeit sollt ihr tun. Sieben Tage sollt ihr dem Herrn Feueropfer darbringen. Am achten Tag sollt ihr wieder eine heilige Versammlung halten. Feueropfer dem Herrn darbringen. Es ist eine Festversammlung und sollt nicht arbeiten. Das sind die Feste des Herrn, die ihr als heilig ausrufen sollt, an denen ihr Feueropfer, Brandopfer, Speisopfer, Schlachtopfer und Trankopfer, ein jedes an seinem Tage, abgesehen von den Sabbaten des Herrn, eure Gaben dem Herrn darbringen sollt. Am fünfzehnten Tage des siebten Monats, wenn ihr die Früchte des Landes einbringt, sollt ihr ein Fest des Herrn halten. Sieben Tage lang. Am ersten ist Ruhetag und am achten auch. Ihr sollt am ersten Tag Früchte nehmen von schönen Bäumen. Palmwedel und Zweige von Laubbäumen und Bachweiden und sieben Tage fröhlich sein und es jährlich feiern vor dem Herrn. Dies als ewige Ordnung für den Herrn. Sieben Tage sollt ihr in Laubhütten wohnen. Damit sie wissen, die Kinder Israel, dass ich auch sie in Laubhütten wohnen ließ, als ich sie ins Ägyptenland führte. Ich bin der Herr, euer Gott. Und Mose tat kund den Kindern Israel.

Dieses Bild jetzt herunterladen

Download
Dir gefällt dieses Angebot? Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du die Wiedmann Bibel oder die Medienarche unterstützen kannst!